savioz fabrizzi architectes

savioz fabrizzi architectes

grundschule, vollèges, wettbewerb, 1. rang
grundschule, vollèges, wettbewerb, 1. rang
grundschule, vollèges, wettbewerb, 1. rang
grundschule, vollèges, wettbewerb, 1. rang
grundschule, vollèges, wettbewerb, 1. rang
grundschule, vollèges, wettbewerb, 1. rang
grundschule, vollèges, wettbewerb, 1. rang
grundschule, vollèges, wettbewerb, 1. rang
grundschule, vollèges, wettbewerb, 1. rang
grundschule, vollèges, wettbewerb, 1. rang
grundschule, vollèges, wettbewerb, 1. rang
grundschule, vollèges, wettbewerb, 1. rang
grundschule, vollèges, wettbewerb, 1. rang
grundschule, vollèges, wettbewerb, 1. rang
grundschule, vollèges, wettbewerb, 1. rang
grundschule, vollèges, wettbewerb, 1. rang

grundschule, vollèges, wettbewerb, 1. rang

 

bauherr :

gemeinde vollèges

program :

11 klassenräume, 1 fussballimbissstube, 1 gemeindefernwärme

zeitraum :

wettbewerb april 2007 1. rang,

fertigstellung 2009-10

volume sia 116 :

5’600 m3

mitarbeit :

françois meyer architecture, sion

ausführung :

besse-fellay architecture sàrl, villette-le châble

bauingenieur :

kurmann & cretton sa, monthey

hlks ingenieur :

tecnoservice engineering sa, martigny

elektroingenieur :

lami sa, martigny

photograph :

thomas jantscher

 

 

das neue schulgebäude befindet sich im westlichen teil des baugrundstücks und bildet mit dem gebäude der mehrzweckhalle den schulstandort, in dessen zentrum sich der schulhof befindet. auf diesem volständig von fahrzeugen befreiten platz betritt man die unterschiedlichen gebäude: die mehrzweck-sporthalle, die grundschule und die fussball-kantine.

 

ein gedeckter raum am rande des hofes ermöglicht die verknüpfung der schule mit der sporthalle. dort finden wir eine treppe, die auf den oberen teil führt, an den die öffenltichen verkehrsmittel angebunden sind.

diese klare funktionale trennung garantiert die sicherheit der benutzer und sorgt für einen optimalen zweckmässigen ablauf.

 

die fassaden wurden in beton ausgeführt um die sprache der sporthalle aufzunehmen und um die unterschiedlichen teile der anlage zu vereinheitlichen. die fassaden der schule wurden ‚plastisch’ behandelt und weisen schrägen auf.

das hauptgebäude organisiert sich auf drei geschossen. die vier klassenzimmer pro geschoss weisen jeweils eine beleuchtung von zwei seiten auf.

die flure aus sichtbeton sind die verlängerung des aussenraums und kontrastieren die klassenräume, die durch ihre lärchen-verkleidung und wärmeren farben behaglicher behandelt wurden.

dieses gebäude wurde nach dem minergie-standard gebaut. die wärmegewinnung erfolgt durch fernwärme.

 

 


   

grundschule, vollèges

das neue schulgebäude befindet sich im westlichen teil des baugrundstücks und bildet mit dem gebäude der mehrzweckhalle den schulstandort, in dessen zentrum sich der schulhof befindet. auf diesem volständig von fahrzeugen befreiten platz betritt man die unterschiedlichen gebäude: die mehrzweck-sporthalle, die grundschule und die fussball-kantine. ein gedeckter raum am rande des hofes ermöglicht die verknüpfung der schule mit der sporthalle. dort finden wir eine treppe, die auf den oberen teil führt, an den die öffenltichen verkehrsmittel angebunden sind.
FR /  DE /  EN